QM im Labor − Laborakkreditierung

Für Ärzte sind labordiagnostische Parameter wichtige Kriterien bei der Diagnose und Behandlung von Patienten. Sie müssen sich auf die medizinischen Messwerte der Laboratorien verlassen können. Ähnliches gilt für Lieferanten und Erstausrüster.

Von Laborbetreibern, deren Mitarbeitern und deren Laboratorien wird deshalb ein hohes Maß an Kompetenz gefordert.

Die Einführung eines QM-Systems in Laboratorien ist deshalb von großer Bedeutung. Im Falle einer Akkreditierung wird diese Kompetenz durch eine externe Stelle auch bestätigt

"Akkreditierung ist die Bestätigung durch eine dritte Seite, die formal darlegt, dass eine Konformitätsbewertungsstelle die Kompetenz besitzt, bestimmte
Konformitätsbewertungsaufgaben durchzuführen." (Definition des Begriffs Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17011)

Akkreditierung kommt aus dem lateinischen und bedeutet „Glauben schenken“. Wer will nicht, dass man ihm Glauben schenkt. Auf der anderen Seite frägt man sich: „Lohnt sich das?“ Die Antwort lautet JA!

Die Laborakkreditierung schafft Vertrauen in die Qualität der Untersuchungen und ist für die Kunden ein objektives Mittel, verlässliche Dienstleistungen in diesem Bereich, entsprechend ihren Bedürfnissen, ausfindig zu machen und auszuwählen.

Trotzdem, der Aufwand, die Kosten und die Folgekosten sollten nicht außer Acht gelassen werden!

Leistungen im Bereich Labormanagement

  • Seminare zu den Normen:
    • RiLiBÄK 2008
    • DIN EN ISO/IEC 17025
    • DIN EN ISO/IEC 15189
    • Überblick über gesetzliche Anforderungen und Empfehlungen  der Laborakkreditierung.
  • Unterstützung und Begleitung bei der Implementierung Ihres QM-Systems
  • Durchführung interner Audits
  • Beratung vor Antragstellung und Begleitung während der Akkreditierung
  • Kostenkalkulation